Telefon: 03606 67920

START » Allgemein

Unser Umbauprojekt

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 6:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Die einzelnen Betreuungsstufen entnehmen Sie bitte hier:

Sprechtag bei der Kindergartenleitung (ohne Voranmeldung):

Mittwoch 8:00 Uhr bis 11:30 Uhr, 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Für Termine außerhalb dieser Sprechzeiten, bitten wir um vorherige telefonische Absprache mit Frau Richter oder Frau Propf: 03606/679221

Unser Team

Andrea Richter

Kindergartenleitung

Mandy Propf

Kindergartenleitung Sprachkitafachkraft

Kerstin Böttner

Pädagogische Fachkraft

Anna-Lena Bader

Pädagogische Fachkraft

Elisabeth-Katharina Bock

Pädagogische Fachkraft

Susanne Marz

Sozialpädagogin

Aileen Becker

Pädagogische Fachkraft

Melanie Krebs

Pädagogische Fachkraft

Alexandra Stützer

Pädagogische Fachkraft

Iris Linnekuhl

Pädagogische Fachkraft

Elena Martinov

Pädagogische Fachkraft

Anja Göbel

Pädagogische Fachkraft

Franziska Fiedler

Pädagogische Fachkraft

Jana König

Pädagogische Fachkraft

Jana Johlke

Pädagogische Fachkraft

Kerstin Wendt

Pädagogische Fachkraft

Steffi Ullrich

Pädagogische Fachkraft

Birgit Hausfelder

Heilpädagogin

Rebecca Föllmer

Pädagogische Fachkraft

Sandra Prenissl

Pädagogische Fachkraft

Jana Schaar

Pädagogische Fachkraft

Bundesprogramm SprachKita

Im Januar 2016 startete das Bundesprogramm ein Projekt Sprach- Kitas: „Weil Sprache der Schlüssel der Welt ist“. Das Programm unterstützt Kindertageseinrichtungen bei der sprachlichen Bildung der Kinder, dem Umgang mit Vielfalt und stärkt die Zusammenarbeit mit Familien. Eine zusätzliche Fachberatung der Caritas und die zusätzlichen Sprachfachkräfte, bilden das Team in den Bereichen Inklusive Bildung, Sprachliche Bildung und Zusammenarbeit mit Familien fort.

Sprachliche Bildung: Stärkung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildungsarbeit

→ Der gesamte Kita- Alltag  wird genutzt, um Kinder gezielt in ihrer Sprachentwicklung anzuregen und zu fördern.

Inklusive Bildung: Umgang mit Vielfalt und Entdecken eigener Stärken

→ Dieser Ansatz bietet viel Potenzial für Sprachanlässe. Die Kinder werden ermutigt, ihre eigene Identität zu entdecken, Gedanken und Gefühle zum Ausdruck zu bringen, oder gemeinsame Regeln zu vereinbaren.

Zusammenarbeit mit Familien: Bildung / Pflegen von Erziehungs- & Bildungspartnerschaften.

→ Sprach-Kitas beraten Eltern, wie sie auch zu Hause ein sprachanregendes Umfeld schaffen können. Familien aller Kulturen werden willkommen geheißen und es werden Ideen entwickelt, wie Kitas mit dem spezifischen Bedarf von Flüchtlingskindern und ihren Familien umgehen können.

Wir nehmen an dem Programm „Sprach-Kita“ teil, weil wir Sprache als einen Schlüssel sehen, durch den wir uns die Welt erschließen. Unsere Einrichtung wird von vielen Familien mit unterschiedlichen Nationalitäten besucht, sodass wir täglich mit vielen Sprachen und Kulturen in Kontakt kommen. Als Grundstein von Lern- und Bildungsprozessen und durch die Vielfalt von Sprache, möchten wir allen Kindern die Chance geben, bei uns im Kindergarten ihre Muttersprache, sowie Fremdsprachen spielerisch zu lernen. Im Rahmen des Projekts werden alle pädagogischen Fachkräfte speziell für den Bereich der kindlichen Sprachentwicklung ausgebildet und regelmäßig durch unsere Sprachkitafachkräfte geschult, mit dem Ziel im Kindergartenalltag einen bestmöglichen Erst- und Zweitspracherwerb der einzelnen Kinder zu ermöglichen.

Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung

Unser Kindergarten hat erfolgreich an der Fortbildung „Qualitätsentwicklung in Kindertageseinrichtungen“ teilgenommen. Pädagogische Qualitätsentwicklung soll zielführend, voranbringend und stets zur Verbesserung der Standards in der Einrichtung führen. Sinnvolle Qualitätsentwicklung sorgt für gute Arbeit. Für unsere Arbeit im Kindergarten bedeutet dies, die eigene pädagogische Arbeit permanent zu überprüfen, sich Ziele zu setzen und Konzepte zur Verbesserung zu entwerfen. Bei uns finden regelmäßige Dienstberatungen, Reflexionsgespräche und Fallberatungen statt, welche schriftlich dokumentiert werden. Wir arbeiten kontinuierlich an der Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung unseres Kindergartens. Wir legen großen Wert auf den Informationsaustausch im Team und mit Kollegen aus anderen Einrichtungen. Unsere pädagogischen Fachkräfte besuchen regelmäßig Fort- und Weiterbildungen.

Aktion Schulengel

Beim Online-Shoppen quasi  nebenbei Gutes tun – ohne einen Cent Mehrkosten!  Schulengel.de macht’s möglich: Über 1700 Partnershops von Schulengel (JAKO-O, OTTO, booking.com, ebay etc.) spenden einen Teil des Netto-Einkaufspreises (ca. 2-12%), wenn der Online-Einkauf über Schulengel.de gestartet worden ist – nur Bücher sind ausgenommen.

Das Tolle: Jeder Online-Kunde kann selbst entscheiden, an welche Organisation sein Spendenanteil fließen soll.

Und noch besser: jetzt machen auch wir mit!

Hier sind wir auf Schulengel.de zu finden:

https://www.schulengel.de/einrichtungen/details/9516-sozial-kinder-und-jugendhaus-regenbogen-e-v-kita-zwergenland#Tab1

Mehr Infos finden Sie unter www.schulengel.de/sogehts!

Vielen Dank für Ihr Engagement!

Aktuelles

Unsere Hausordnung

Unser Haus

Unser Leitbild

 „Ein Kind gleicht einem wunderbaren Regenbogen!“

Jedes Kind bietet ein buntes Spektrum einzigartiger Besonderheiten: Temperament, Begabung, Stärken, Bedürfnisse, ein eigenes Lern- und Entwicklungstempo und seine eigene Lebensgeschichte – und somit individuelle Lernvoraussetzungen.

„Jedes Kind ist etwas ganz Besonderes!“

Wir nehmen die Kinder ernst – im Denken, Reden und Empfinden, nehmen jedes Kind in seiner Persönlichkeit an und begegnen ihm mit Wertschätzung und Respekt. Wir achten seine Herkunft, Sprache und Religion und begegnen unseren Kindern auf Augenhöhe. Jedes Kind bekommt die Aufmerksamkeit und Anerkennung, die es für seine Entwicklung braucht.

Unsere Kinder sollen sich jeden Tag willkommen und geborgen, sowie herzlich aufgenommen fühlen.

Unmittelbar nach der Geburt beginnt das Kind seine Umwelt zu erkunden und mit ihr in Austausch zu treten. So gestaltet es seine Entwicklung und Bildung aktiv mit. Bereits unsere kleinsten Kinder sind Mitgestalter ihrer Bildungsprozesse.

Kinder sind grundsätzlich neugierig, interessiert und haben Freude am Lernen. Ihr Lerneifer, Wissensdurst und ihre Lernfähigkeit sind bemerkenswert groß. Mit ihrem Tun und ihren Fragestellungen sind sie höchst kreative Erfinder, Künstler, Mathematiker und Philosophen. Ihr angeborener Forscherdrang sorgt dafür, dass sie ihren Erfahrungs- und Wissensschatz immerfort vergrößern. Aufgrund dessen ist es uns so wichtig durch gezielte Beobachtungen die Themen, Interessen und  Entwicklungsprozesse der Kinder wahrzunehmen, um sie aufgreifen und weiter entwickeln zu können. Denn jeder lernt am besten das, was ihn interessiert!